Skip to main content

Philips Luftreiniger

Philips Luftbefeuchter mit hygienischer NanoCloud-Technologie, HU4803/01

94,32 € 129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Philips Design-Luftbefeuchter, HU4706/11

51,00 € 74,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Philips Luftreiniger AC4072/11

364,00 € 499,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Philips Luftreiniger AC4012/10

274,65 € 299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Philips Luftwäscher HU5930/10

288,63 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Philips Vollwertiges 2-in-1 Kombigerät AC4080/10

299,27 € 399,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Philips Luftreiniger – praktische Helfer zu sauberer Umgebungsluft

Mit einem Luftreiniger werden sowohl Schadstoffe wie Feinstaub aus der Luft sicher herausgefiltert als auch Viren und Pollen. Gerade Letzteres kann einen enormen Vorteil für Allergiker darstellen. Doch auch gesundheitsschädliche Gase wie Formaldehyd und Toluol werden mit modernen Geräten sicher neutralisiert, sodass keinerlei giftigen Stoffe mehr in der Raumluft vorhanden sind. Wichtige Informationen zur Funktionsweise sowie weiteren Eigenschaften finden sich in diesem Artikel.

Philips Luftreiniger – warum wird er benötigt

Ein Philips Luftreiniger wurde für die verschiedensten Anwender geschaffen. So finden sich auch unterschiedliche Modelle je nach Einsatzgebiet.
Viele Allergiker schwören auf die Funktionsweise eines Luftreinigers aus dem Hause Philips. So werden von einem solchen Gerät nicht nur Haare oder Milben von Tieren kontaminiert, auch Pollen von Sträuchern und Bäumen werden gänzlich aus der Luft gefiltert. Das Ergebnis ist eine klare Luft, die selbst schweren Allergikern keine Probleme mehr bereitet.
Oft findet ein Philips Luftreiniger seine Verwendung auch in den Büros großer Städte. Meist arbeiten hier viele Menschen in einem kleinen Raum zusammen. Sie tauschen sich aus und besprechen Vorgehensweisen. Hierbei besteht die Gefahr einer Ansteckung, sollte eine dieser Personen einen Virus oder krankhafte Bakterien in sich tragen. Ein Philips Luftreiniger verspricht derartige Keime und andere Krankheitsbringer einzufangen und aus der Raumluft zu entfernen. Somit entsteht eine durchweg saubere und gesunde Raumluft, selbst in großen Büros.

Philips Luftreiniger – wie funktionieren diese Geräte

Wie bei den meisten elektronischen Reinigern finden auch bei Philips Luftreinigern verschiedene Filter ihre Verwendung. Derartige Module versprechen die Luft sowohl von Partikeln als auch von giftigen Gasen zu befreien. Meist kommen in solchen Geräten mehrere Filter mit verschiedenen Funktionen zum Einsatz.
Der Aufbau eines Filters in Philips Luftreinigern ist stets derselbe. So werden zuerst die groben Partikel und zum Schluss die giftigen Gase aus der Luft genommen. Für große Dinge wie Tier- und Menschenhaare sowie für normalen Hausstaub verwendet Philips einen vergleichsweise groben antibakteriellen Filter. Hinter diesem findet eine sogenannte HEPA-Schicht ihren Platz. Dieser extrem feine Filter kümmert sich um das Auffangen von Krankheitserregern. Dazu gehören etwa Bakterien, Vieren, Feinstaub, Pollen und andere Allergene. Dieses sensible Modul ist in der Lage, feinste Partikel ab einer Größe von 20 nm sicher aus der Luft zu entfernen. Die letzte wichtige Filtereinheit bildet ein Aktivkohlefilter. Dieser ist für die Neutralisierung von giftigen Gasen zuständig. Dazu gehören etwa Formaldehyd und Toluol. Doch auch andere flüchtige organische Verbindungen werden von dieser Reinigungseinheit sicher aus der Luft genommen.
Das Ergebnis nach einer solchen Filterung ist eine vollkommen reine Luft, frei von jeglichen Schadstoffen und Erregern.

Philips Luftreiniger – welche Modelle gibt es?

Philips bietet Modelle zum Reinigen der Raumluft für die verschiedensten Situationen an. So finden sich kleine und einfache Modelle ebenso wie hochmoderne Geräte.
Ein einfacher Philips Luftreiniger verfügt über die selben Filtersysteme wie teure Modelle, jedoch muss hier auf einige technische Helferlein verzichtet werden. So befindet sich etwa ausschließlich ein Knopf zum Anschalten des Gerätes wieder. Zusätzlich verfügen viele Modelle der Philips Luftreiniger über eine regelbare Turbinengeschwindigkeit.
Hochmoderne Objekte dagegen verfügen über eine Vielzahl technischer Finessen, die den Alltag mit einem Luftreiniger so komfortabel wie möglich gestalten. Derartige Eigenschaften weist etwa das Topmodell VitaShield IPS aus dem Hause Philips auf. In diesem Modell wurde ein hochsensibler Sensor verbaut, der stets die Qualität der Raumluft misst. Im Automatikmodus regelt dieser Artikel die Reinigungsgeschwindigkeit anhand der Informationen des Sensors gänzlich ohne Menschenhand. Dies verspricht eine allzeit reine Luft. Zudem verfügt diese Version über eine automatische Warnfunktion bei vollen Filtern. Das Gerät stoppt somit von selbst, die Filter sollten nun gereinigt oder ausgetauscht werden. Weitere technische Highlights des Modells VitaShield sind ein automatischer Nachtmodus sowie eine große LED-Anzeige, die die Reinheit der Luft in verschiedenen Farbstufen darstellt.

Philips Luftreiniger – wie viel kostet das?

Wird nach Luftreiniger des Herstellers Philips gesucht, so werden Modelle zu unterschiedlichen Preisen gefunden. Setzt man auf einen soliden Artikel aus der Mittelklasse, so müssen rund 300 Euro dafür ausgegeben werden. Ein modernes und automatisch agierendes Gerät, welches vor allem in großen Büros seine Verwendung findet, ist für etwa 500 Euro zu erhalten.

Philips Luftreiniger – welches Zubehör brauche ich?

Um einen Philips Luftreiniger zum ersten Mal zu starten, ist keinerlei Zubehör notwendig. Für den längeren Gebrauch kommen jedoch auf den Nutzer einige kleine Wartungsarbeiten zu. Dazu gehört z. B. das Reinigen oder Austauschen der Filtereinheit. Dabei gilt, dass der grobe Filter zum Auffangen von Haaren und Hausstaub einfach von Hand gereinigt werden kann, die feinen Einheiten sowie der Aktivkohlefilter müssen jedoch in gewissen Zeiträumen komplett ausgetauscht werden. Ein solches komplexes Modul weise eine Haltbarkeitsdauer auf, die nicht überschritten werden sollte. So verliert ein Aktivkohlefilter nach einiger Zeit seine Wirkkraft.