Skip to main content

Luftwäscher

Venta 7025501 Luftwäscher LW 25 weiss / grau

204,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Venta 7045401 Luftwäscher LW 45 anthrazit / metallic

219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Venta 7025401 Luftwäscher LW 25 anthrazit / metallic

207,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Venta 7015501 Luftwäscher LW 15 weiss / grau

128,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Venta 7045501 Luftwäscher LW 45 weiss / grau

255,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Luftwäscher, Luftbefeuchter Comedes Lavaero

79,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Stadler Form Luftwäscher Robert, weiß, 14867

372,00 € 549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Venta 7015401 Luftwäscher LW 15

135,63 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Beurer LW 110 Luftwäscher, schwarz

159,20 € 219,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Beurer LW 110 Luftwäscher, weiß

154,99 € 219,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Philips Luftwäscher HU5930/10

288,63 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Beurer Luftwäscher LW110 schwarz

182,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Der Luftwäscher – Informationen zu Funktion, Gebrauch und Nutzen

Die ständig zunehmende Schadstoffbelastung in der Luft ist ein Thema das unseren gesamten Alltag inzwischen immer stärker beeinflusst. Die Qualität der Atem- und Raumluft in Deutschland hat sich deutlich verschlechtert. Deshalb hat, insbesondere in den Großstädten, die bisherige Gewohnheit des Lüftens kaum Einfluss auf die Schadstoffreduzierung der Raumluft. Hinzu kommt, dass wir inzwischen mehr Zeit in geschlossenen Räumen verbringen, als es noch vor 30 Jahren der Fall war.

Besonders betroffen von den Veränderungen der Luft und des Lebensstils sind Personen wie Allergiker, Asthmatiker und Menschen mit einem schwachen Immunsystem. Inzwischen gibt es verschiedene Geräte, die gezielt für die Reinigung der Raumluft entwickelt worden sind. Eines davon ist der Luftwäscher. Bereits der Name beschreibt konkret und unmissverständlich die Funktion des Gerätes.

Warum braucht man einen Luftwäscher?

Die Luft der Räume in denen wir uns täglich am längsten aufhalten (Wohnräume, Büroräume) ist oft mit verschiedenen Schadstoffen belastet. Die Folgen sind Reizhusten, ein erhöhtes Risiko für Infektionskrankheiten und gereizte Schleimhäute. Die Auswirkungen schadstoffbelasteter Luft sind oft ein schleichender Prozess, denn die unsichtbaren Schadstoffe nehmen wir visuell nicht wahr. Viele Menschen leiden zunehmend unter Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Die Zahl der Allergiker nimmt stetig zu. Verantwortlich dafür sind Staub, Pollen, Bakterien, Geruchsmoleküle, Rauch, Sporen von Schimmelpilzen, Milben und Ausdünstungen. Bei zahlreiche Menschen werden Allergien erst durch Sporen, Staub und Milben ausgelöst. Ahnungslos atmen wir permanent diese Mengen an Schadstoffen ein. Ein Luftwäscher kann die Qualität der Raum- und Atemluft deutlich verbessern. Davon profitiert nicht nur unsere Gesundheit. Auch die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit wird gesteigert. Das Gerät wäscht die Luft wortwörtlich frei von Schadstoffen und gibt die saubere Luft befeuchtet wieder ab. Bei niedrigen Temperaturen ist die Raumluft sehr trocken und sorgt für trockene Schleimhäute. Viren und Bakterien können von den trockenen Schleimhäuten nicht mehr abgefangen werden. Das Erkältungs- und Infektionsrisiko steigt. Die permanente Luftbefeuchtung des Luftwäschers sorgt dagegen für ein angenehmes Raumklima.

Wie funktionieren Luftwäscher?

Das Prinzip, das sich hinter einem Luftwäscher verbirgt ist simpel. Es basiert auf Wasser. Allerdings beruht die Funktionsweise dieser Geräte auf einer anspruchsvollen Technik. Konkret setzt sich ein Luftwäscher aus einem Lüfter/Ventilator für das Ansaugen der Raumluft, einer Wasserschale und einer Walze (welche aus zahlreichen nebeneinander angereihten Scheiben/Platten besteht) zusammen. Das Gerät verfügt über einen integrierten Ventilator. Dieser saugt die Raumluft an und leitet sie anschließend in ein spezielles Plattensystem, das sich permanent über einem Wasserbad dreht. Durch diese Technik wird die Luft von den Schadstoffen gereinigt und wortwörtlich gewaschen. Zahlreiche Partikel aus der Luft lagern sich auf den befeuchteten Flächen ab. Während des Reinigungsvorgangs werden kleinste Schadstoffpartikel von bis zu 10 Mikrometern eingebunden. Im weiteren Verlauf wird die befeuchtete Raumluft über das Plattensystem wieder an die Umgebung abgegeben. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass das Gerät nicht nur die Raumluft von Schadstoffen befreit, sondern gleichzeitig auch als Luftbefeuchter dient. Die selbstregulierende Verdunstung sorgt für eine gleichbleibende Luftfeuchte ohne Hygrostat.

Wie teuer sind Luftwäscher in der Regel?

Die Preise für Luftwäscher beginnen bei rund 100 Euro und reichen über 350 Euro hinaus. Damit sind Luftwäscher generell etwas teurer als vergleichbare Geräte. Der höhere Preis ist jedoch auf die Bauart zurückzuführen. Für 130 bis 150 Euro sind bereits gute Geräte erhältlich. Die Preise weichen je nach Hersteller mehr oder weniger stark voneinander ab. Ein umfangreicher Preisvergleich ist deshalb grundsätzlich empfehlenswert. Allerdings lassen in zahlreichen Fällen auch die Bauart und das Material des Luftwäschers auf die Lebensdauer des Gerätes schließen. Verschiedene Merkmale, die sich ebenfalls auf den Preis eines Luftwäschers auswirken können sind Energieeffizienz, Lautstärkebelastung, Bedienung und Stufenregelung.

Welche Hersteller gibt es?

Die bekanntesten Hersteller für Luftwäscher sind Venta, Beurer und Medisana.
Das Unternehmen Venta gilt als weltweit führender Hersteller für Luftwäscher. Das Venta-System für die Luftreinigung und die Luftwäsche verfügt über ein weltweites Patent. Der Marktanteil des Herstellers Venta beträgt schätzungsweise 60 %. In zahlreichen Testberichten werden in der Regel Geräte von Venta mit aufgeführt. Als einer der führenden Spezialisten in der Gesundheitsvorsorge hat sich auch Medisana auf Luftwäscher spezialisiert und ebenso das Traditionsunternehmen Beurer ist mit seiner Technologie für Luftwäscher sehr erfogreich. Weitere Hersteller sind Boneco, Philips, Stadler, IQAir, DeLonghi, Air-o-Swiss, Sharp, Daikin, Honeywell und Steba. Es ist immer lohnenswert auch die Geräte kleinerer Hersteller mit denen von namhaften Testsiegern zu vergleichen. Kundenbewertungen auf seriösen Internetseiten geben oft hilfreiche Anhaltspunkte um sich einen klaren Eindruck eines oder mehrerer Hersteller zu verschaffen.

Benötigen Luftwäscher spezielles Zubehör?

Inzwischen werden für die meisten Luftwäscher-Modelle keine zusätzlichen Filter mehr benötigt. Um der Bildung und Vermehrung von Bakterien und Keimen im Schmutzwasser vorzubeugen, empfehlen viele Hersteller die Verwendung von Hygienemitteln. Der Zusatz von Hygienemitteln unterstützt gleichzeitig die konstante Wasserbenetzung der rotierenden Walzen und beugt dem Verkalken der Filteranlage vor. Die speziellen Hygienemittel kosten im Durchschnitt 15 Euro und reichen 6 Monate. Für Freunde von Raumdüften gibt es, speziell für Luftwäscher, verschiedene ätherische Ölmischungen. Diese basieren in der Regel auf 100 % Naturreinheit.